Kosten, Preise und Wirtschaftlichkeit der Feuerverzinkung

Die wartungsfreie Feuerverzinkung ist auch unter Wirtschaftlichkeitsaspekten gegenüber anderen Verfahren wie beispielsweise Beschichtungen im Vorteil. Hohe Folgekosten durch Instandhaltungen werden vermieden und bei den Erstkosten ist die Feuerverzinkung in der Regel bereits günstiger.

Preise für das Feuerverzinken werden bezogen auf das Gewicht berechnet, z.B. Euro pro Kilogramm oder Euro pro Tonne. Der Preis für eine Verzinkung nimmt mit dünner werdender Materialdicke zu, da dünnere Materialstärken bezogen auf ihr Gewicht eine größere Oberfläche besitzen und deshalb mehr Zink annehmen. Während  große, massive Stahlträger teilweise eine Oberfläche von unter 10 Quadratmetern pro Tonne besitzen, erreichen leichte und filigrine Stahlteile wie Gitterroste eine Oberfläche von 100 Quadratmetern pro Tonne oder mehr. Die Preise für eine Feuerverzinkung beginnen in der Regel bei 250 Euro pro Tonne für "sehr schwere" Bauteile mit kleiner Oberfläche und können ein Vielfaches davon bei leichten und komplexen Konstruktionen mit extrem großer Obefläche betragen. Berechnet man den Preis bezogen auf die Fläche, dann verringert er sich bei dünner werdendem Material, weil hier der Lohnkostenanteil nicht mehr so stark zu Buche schlägt. Dieser Umstand kommt dem Trend der Zeit entgegen, nämlich der gewichts- und damit auch kostensparenden Leichtbauweise.

Aufgrund der Langlebigkeit der Feuerverzinkung fallen Wartungs- und Instandhaltungkosten in der Regel nicht. Wie hoch derartige Kosten sein können, sieht man am Beispiel der Eiffelturmes. Das Pariser Wahrzeichen muss alle 7 Jahre mit jeweils 60 Tonnen Farbbeschichtung vor Korrosion geschützt werden. 25 Lackierer benötigen pro Instandhaltung rund 18 Monate. Die Kosten pro Instandhaltung betragen 3 Millionen Euro. Wäre der Eiffelturm feuerverzinkt worden, sähe die Rechnung anders aus.

Tabelle 1: Kostenvergleich Feuerverzinken und Beschichten (Herausgeber: bauforumstahl in Zusammenarbeit mit dem Institut für Bauökonomie der Universität Stuttgart et.al.)

DASt-Richlinie 022 wurde überarbeitet

22.06.2016

Die neue Richtlinie enthält zahlreiche Vereinfachungen. Mehr Infos

[mehr]

EN 1090: DASt-022 zertifizierte Verzinkereien erfüllen die Anforderungen

19.06.2015

Im Hinblick auf das Feuerverzinken hat die seit 2014 gültige EN 1090...

[mehr]

Neu! Broschüre „Feuerverzinkte Stahl- und Verbundbrücken” - Mit Arbeitshilfe zur Planung und Ausführung

08.04.2015

Stahl- und Verbundbrücken dürfen seit dem Jahr 2014 auch in...

[mehr]

Jetzt Fan werden auf FacebookZu Facebook

Feuerverzinkung auf YouTube ansehenZu YouTube

Ausschreibungs-

texte Link

Videos zum

Feuerverzinken Link

Video-Seminare

Feuerverzinken Link

Verzinkereien in

Ihrer Nähe Link