Deutscher Verzinkerpreis 2011 wird ausgelobt - Preisgeld auf 15.000 Euro erhöht

Der 12. Deutsche Verzinkerpreis wird noch attraktiver. Erstmals in seiner mehr als zwanzigjährigen Geschichte vergibt der Industrieverband Feuerverzinken den „Verzinkerpreis für Architektur und Metallgestaltung“, wie seine komplette Bezeichnung lautet, in zwei getrennten Kategorien und mit erhöhtem Preisgeld.

Verzinkerpreis 2009: Der erste Preis ging an 03 Architekten, München, für die vorbildliche architektonische Transformation des Kraft Baustoffhandels in München.
  • Verzinkerpreis 2009: Der von Michael Hammers Studios, Wesseling realisierte Electric Fountain erhielt eine Anerkennung.
  • Verzinkerpreis 2009: Mattes Sekiguchi Partner Architekten BDA, Heilbronn erhielten für den Neu- und Umbau der Johannes-Häussler-Schule in Neckarsulm den dritten Preis.

Der 12. Deutsche Verzinkerpreis wird noch attraktiver. Erstmals in seiner mehr als zwanzigjährigen Geschichte vergibt der Industrieverband Feuerverzinken den „Verzinkerpreis für Architektur und Metallgestaltung“, wie seine komplette Bezeichnung lautet, in zwei getrennten Kategorien und mit erhöhtem Preisgeld.
 
„In der Vergangenheit stand die Jury bei der Preisvergabe vor der Schwierigkeit, Einreichungen aus dem Bereich der Metallgestaltung mit solchen aus der Architektur vergleichen zu müssen. Durch die Vergabe in getrennten Kategorien werden wir den Erwartungen beiden Einreichergruppen gerechter“, so Gerd Deimel, Hauptgeschäftsführer des Industrieverbandes Feuerverzinken.

Mit der Vergabe in zwei Kategorien ist auch eine Erhöhung des Preisgeldes von 10.000 Euro auf jetzt 15.000 Euro verbunden. „Zwar ist das Preisgeld nur ein kleiner Aspekt, der die hohe Attraktivität und das Image des Verzinkerpreises ausmacht. Dennoch ist es auch ein Ausdruck unserer Wertschätzung gegenüber den Einreichern und ihren Objekten“, erklärt Gerd Deimel.

Ein weiteres Novum des Verzinkerpreises 2011 ist die Kooperation mit den Zeitschriften Hephaistos und Metallbau, die den Preis seit vielen Jahren durch eine umfassende Berichterstattung oder auch durch die Mitarbeit in der Jury unterstützen. „Wir freuen uns über die Kooperation. Gerade im Bereich der Metallgestaltung erzielen wir hierdurch erhebliche Synergieeffekte, die den Einreichern zugute kommen“, führt Gerd Deimel aus.

Der Deutsche Verzinkerpreis prämiert innovative Bauwerke, Objekte und Produkte, die im wesentlichen Umfang feuerverzinkt sind oder interessante feuerverzinkte Details enthalten. Er richtet sich an Architekten, Ingenieure, Bauherren, Stahl- und Metallbauer, Metallgestalter, Designer und Künstler. Bewerbungsformulare für den Deutschen Verzinkerpreis 2011 und die Auslobung mit den Teilnahmebedingungen sind beim Industrieverband Feuerverzinken e.V., Sohnstraße 66, 40237 Düsseldorf, Fon: 0211/6907650, Fax: 0211/689599 und im Internet als Download unter www.feuerverzinken. com erhältlich. Der Einsendeschluss ist der 31. März 2011.

Abbildungen:
Verzinkerpreis 2009: Der erste Preis ging an 03 Architekten, München, für die vorbildliche architektonische Transformation des Kraft Baustoffhandels in München.
 
Verzinkerpreis 2009: Der von Michael Hammers Studios, Wesseling realisierte Electric Fountain erhielt eine Anerkennung.
 
Verzinkerpreis 2009: Mattes Sekiguchi Partner Architekten BDA, Heilbronn erhielten für den Neu- und Umbau der Johannes-Häussler-Schule in Neckarsulm den dritten Preis.

Backgrounder:
Der Industrieverband Feuerverzinken e.V. und seine Serviceorganisation, das Institut Feuerverzinken GmbH, vertreten die deutsche Stückverzinkungsindustrie. Die Mitglieder des Industrieverbandes Feuerverzinken repräsentieren rund 70 Prozent des deutschen Stückverzinkungsmarktes. Wichtige Anwendungsbereiche des Korrosionsschutzes durch Feuerverzinken sind u. a. Architektur und Bauwesen sowie die Verkehrstechnik und der Fahrzeugbau. Weitere Informationen zum Feuerverzinken unter: www.feuerverzinken.com.

Download Pressemeldung
Deutscher_Verzinkerpreis_2011_wird_ausgelobt.doc41 kB
03_Architekten.jpg704 kB
Michael_Hammers_Studios.jpg1.84 MB
Mattes_Sekiguchi.jpg459 kB

29.11.2010

Neue DIN EN ISO 12944: Dünnere Beschichtungen auf feuerverzinktem Stahl möglich

17.07.2018

Duplex-Systeme bestehen aus einer Feuerverzinkung und einer...

[mehr]

DASt-Richtlinie 022 wurde überarbeitet

22.06.2016

Die neue Richtlinie enthält zahlreiche Vereinfachungen. Mehr Infos

[mehr]

EN 1090: DASt-022 zertifizierte Verzinkereien erfüllen die Anforderungen

19.06.2015

Im Hinblick auf das Feuerverzinken hat die seit 2014 gültige EN 1090...

[mehr]

Jetzt Fan werden auf FacebookZu Facebook

Feuerverzinkung auf YouTube ansehenZu YouTube