Glossar

Was Sie schon immer über Feuerverzinken wissen wollten

C
J
M
O
Q
U
X
Y
#

Zinkbäder, die zum Feuerverzinken verwendet werden, können unterschiedlich groß sein. Die größten Zinkbäder in Deutschland haben eine Zinkbadlänge von ca. 20 Metern.

Das sogenannte Bandverzinken ist ein kontinuierlich arbeitendes Verfahren für Bänder und Bleche, bei dem ein endloses Band durch ein Zinkbad gezogen wird. Bandverzinkte Bleche und Bänder werden als Halbzeuge weiterverarbeitet und weisen deutlich dünnere Zinkschichtdicken auf als stückverzinkte. Das Stückverzinken als auch das Bandverzinken werden unter dem Begriff Feuerverzinken zusammengefasst.

Das Beizen von Stahlteilen zur Entfernung von Verunreinigungen erfolgt in einem Beizbad im Rahmen der üblichen Vorbehandlung in einer Verzinkerei vor dem eigentlichen Feuerverzinken.

Im Rahmen der Vorbehandlung werden in einer Verzinkerei vor dem Verzinken Verunreinigungen (z.B. Rost und Zunder) von der Stahloberfläche entfernt. Dies geschieht üblicherweise durch Beizen in verdünnter Salzsäure. Die Dauer des Beizvorgangs richtet sich nach dem Verrostungsgrad des Verzinkungsgutes.